News Ticker

Lexus RC F Rocket Bunny von Gordon Ting/Beyond Marketing

Von Lexus höchst persönlich erhielt Tuner Gordon Ting den Auftrag, das Maximale aus dem Lexus RC F rauszuholen. An der maximalen Leistung von 477 PS änderte sich kaum etwas, dafür erstrahlt das knallorange Sportcoupé in feinstem Rocket Bunny Look.

Das Rocket Bunny Aero-Kit steuerten die Rocket Bunny Spezialisten von „Tra Kyoto“ bei, das in Kürze auch bei GReddy zu haben sein wird. Montiert wurde das Ganze von MV Design.

Lexus RC F - Gordon Ting-Beyond Marketing 02

Ein Variante 3-Gewinde-Fahrwerk von KW legt den RC F relativ zivil tiefer. Zumindest die 20-Zoll-Räder von Rays Engineering haben in den Radläufen durchaus viel Platz. Dass es auch „Hardcore“ geht, zeigt Rocket Bunny Erfinder Kei Miura mit seiner Variante.

Lexus RC F Pandem Rocket Bunny Tra Kyoto

Die Hardcore-Variante

Um den breiten Renner wieder einzubremsen, wurde eine Brembo-Bremsanlage mit 6 Kolben vorne verbaut. Für ein paar Pferde mehr Leistung sorgt ein Intake-System von Takeda.

Auch im Cockpit standen umfassende Änderungen an. So ließ Gordon Ting einen Überrollkäfig von Evasive Motorsport und FIA-homologierte Sparco-Rennsitze einbauen.

[Bilder: Lexus USA, TRA Kyoto]