News Ticker

Tommi Mäkinen wird Toyotas WRC-Teamchef – Sitz des Teams in Finnland?

Wenn Toyota 2017 mit dem Yaris WRC in die Rallye-Weltmeisterschaft einsteigt, wird Rallye-Legende Tommi Mäkinen Team-Chef.

Toyota-Präsident Akio Toyoda, dem Tommi Mäkinen als Fahrdynamik-Instruktor das Fahren am Limit näher brachte: „Ich freue mich sehr, dass Tommi Mäkinen unser WRC-Team leiten wird. (…) Tommi hat eine unfassbare Erfahrung und bringt frische Ideen für die Fahrzeugentwicklung mit“.

Nach Informationen von „Rallye-Magazin“ soll der Finne das WRC-Projekt in seiner Heimat ansiedeln. Dass legt die Vermutung nahe, dass die in Köln beheimatete Toyota Motorsport GmbH (TMG) in Sachen WRC-Comeback keine ausschlaggebende Rolle mehr spielen wird.

Bis zum Saisonstart 2017 bleiben dem viermaligen Weltmeister noch etwa 15 Monate Zeit, um seine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Bislang kümmert sich Mäkinen mit seiner Firma „Tommi Mäkinen Racing“ um die Entwicklung von Gruppe-N-Subarus. Den Aufbau eines konkurrenzfähigen WRC-Teams traut sich der 51-jährige ohne weiteres zu.

Tommi Mäkinen wurde viermal Rallye-Weltmeister, gewann viermal die berühmte Rallye Monte Carlo und ging fünfmal aus der finnischen Rallye Finnland (1000-Seen-Rallye) als Sieger hervor. Tommi Mäkinen beendete 2003 seine Karriere und wohnt derzeit im Landkreis Jyväskylä.