News Ticker

Toyota GT5xx von MPS Engineering: 450 PS für den GT86

Toyota GT5xx von MPS Engineering

Die Spezialisten von MPS Engineering haben sich mal den Toyota GT86 vorgeknöpft und daraus ihre ganz eigene Rennmaschine gemacht. Herausgekommen ist der Toyota GT5xx mit zurzeit noch 450 PS, aber das soll noch lange nicht das Ende der Fahnenstange sein.

Von Robert Krippgans

Was macht man, wenn der Serienboxer mit nur 200 PS viel zu wenig Power hat? Klar, man schraubt noch einen großen GT3040-Turbo von HKS obendrauf und schon schnellt das Leistungsband nach einigen weiteren Anpassungen auf 450 PS, was aber noch lange nicht das Ende des Leistungsschubs sein soll. So haben das jetzt zumindest die Jungs vom Tuner MPS Engineering gemacht und aus dem GT86 Turbo den Toyota GT5xx erschaffen. Obendrauf gab es noch einen Ladeluftkühler von MPS. Ebenfalls hinzugekommen sind die T3 Twin-Scroll-Krümmer sowie zwei Wastegates und eine acht Kilogramm leichte Abgasanlage von Tomei. Komplett aus Titan, versteht sich ja von selbst.

Damit das Ganze nicht zu Lasten der Haltbarkeit geht, hat der Powerblock neue Schmiedekolben, eine etwas geringere Verdichtung und stärkere Pleuel bekommen. Zusätzlich gab es noch insgesamt drei neue Ölkühler für Motor, Differential und Getriebe. Wer will, kann nur das Leistungskit ordern und alle optischen Feinheiten außen vor lassen.

Wer das volle Paket bucht, bekommt die Ibis-Weiß Lackierung und den rattenscharfen Rocket Bunny Widebody-Kit mit dazu. Auf die XXR-Felgen in den Größen 19 x 9,75 und 19 x 10,75 Zoll werden Hankook evo S1-Pneus (225/35 R19 vorn, 275/30 R19 hinten) aufgeschnallt. Fürs Bremsen sind die 380 mm Bremsscheiben samt 6-Kolben-Monoblock Bremssättel von Brembo verantwortlich, die normalerweise im Porsche GT3 Cup ordentlich zupacken. Ein Competition-Fahrwerk von KW und verstellbare Domlager sorgen für anständigen Asphaltkontakt.

Bilder: © MPS Engineering