News Ticker

Das ist der neue Subaru Impreza (Modelljahr 2017)

Es ist immer dasselbe. Da dürfen sich die Designer der Automobilhersteller stets maximal austoben, wenn es um zukünftige Modelle geht und zaubern die schönsten Studien und Concept Cars. Die stehen dann auf den Motorshows dieser Welt und lassen den Betrachtern das Wasser im Munde zusammen laufen – während die Controller und Ingenieure in der Heimat bereits das oft begeisternde Design viel zu nüchtern auf das Nötigste zusammenstreichen und die Optik rundgelutscht wird. So geschehen beim neuen Subaru Impreza.

Subaru-Impreza-2017-2Die Japaner hatten mit den beiden Studien „Impreza Sedan Concept“ (L.A. Auto Show) und dem „Impreza 5 Door Concept“ (Tokyo Motorshow) und ihrem scharfen, überaus sportlichen Design alle Subaru-Fans ziemlich verzückt. In New York hat Subaru jetzt die Serienversion der neuen Impreza-Generation vorgestellt. Und, Überraschung: Vom begeisternden Design der Concept Cars ist nichts mehr übrig geblieben. Gähnende Langeweile macht sich momentan am Stand von Subaru breit.

Die 5. Impreza-Generation basiert auf der neuen globalen Subaru-Plattform* und ist nun 40 mm länger als der Vorgänger. Dabei ist der Schwerpunkt um immerhin 5 mm nach unten gewandert, die Karosserie deutlich steifer geworden. Unter der Motorhaube arbeitet ein Update des 2-Liter-FB20-Boxermotors, der nun 152 PS leistet.

* Die um 70 bis 100 Prozent höhere Steifigkeit von Karosserie und Aufhängung der neuen „Subaru Global Platform“ soll sowohl eine hohe Fahrdynamik als auch guten Komfort sicherstellen. Dank des neuen Rahmens und dem vermehrten Einsatz von im Heißpressverfahren geformtem hochfestem Stahl werden bei einem Unfall rund 40 Prozent mehr Energie als bei den aktuellen Modellen absorbiert. Die neue Plattform ist außerdem so ausgelegt, dass sie auch für Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und Elektroautos oder andere alternative Antriebsarten genutzt werden kann. 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*