News Ticker

Like A Boss: Der Nissan S14/200SX von Corey Hosford

Corey Hosford ist nicht nur für seinen Fahrstil bekannt, sondern auch für seinen charismatischen Oberlippenbart. Etwas mehr Geschmack als bei seiner Gesichtsbehaarung bewies der Amerikaner bei der Wahl seines fahrbaren Untersatzes: Jahrelang in der Formula Drift auf einem Nissan 350Z und einem Nissan 240SX unterwegs, hat Corey im letzten Jahr einen Nissan 200SX, in den USA bekannt als 240SX, aufgebaut. Und das Teil kann sich sehen lassen!

Nissan 200SX S14 Corey Hosford-3Auf der SEMA 2015 in Las Vegas war Corey mit seinem wunderschönen S14 der Star. Bereits der riesige, komplett außen getragene Kühlergrill signalisiert, dass es Corey hier nicht nur auf einen Preis in der Kategorie Show&Shine abgesehen hat. Denn unter der Motorhaube tut ein von „Mast Motorsports“ aufgebauter V8-Motor seine ehrenvolle Pflicht. Dank zweier Garrett GTX5008 -Turbolader soll der Nissan 200SX des Drift-Profis rund 1.100 PS leisten.

Nissan 200SX S14 Corey Hosford-2Und weil der Weg der Abgase bis zum Heck des kraftvollen Nissan einfach viiiiel zu weit wäre, werden diese einfach nach dem Austreten aus den Zylindern direkt durch die Motorhaube ins Freie gelassen – deutsche TÜV-Prüfer würden wohl einen Herzinfarkt erleiden. Zumindest aber einen Hörsturz.

Zudem vertraute Corey Hosford auf ein TRA Kyoto-Bodykit von Rocketbunny-Erfinder Ken Miura, das dem S14 außerordentlich gut steht.

Nissan 200SX S14 Corey Hosford-4Der mit einem KW Clubsport Gewindefahrwerk mit einstellbaren Stützlagern ausgerüstete Nissan trägt dazu old schoolige “Fifteen52” Felgen mit ordentlich Tiefbett, das in der Form auch in den 80ern für Gesprächsstoff gesorgt hätte. Die zweiteiligen “Formula Classic” Räder sind rundum mit Reifen von Hankook bezogen.

Abgerundet wird der gelungene Auftritt durch die geschmackvolle Lackierung in himmelblau mit orangefarbenen Akzenten.

[Bilder: KW-Blog]

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*