News Ticker

Neuer Subaru Impreza WRX STi: Vorschau auf das 2017-Modell

Subaru-Impreza-WRX-STi-2017 Subaru Impreza WRX STi 2017: Entwurf von X-Tomi Design

Subaru hatte mit den beiden Impreza-Studien “Impreza Sedan Concept” (L.A. Auto Show) und “Impreza 5 Door Concept” (Tokyo Motorshow) so ziemlich alle Subaru- und JDM-Fans ziemlich verzückt. Kein Wunder, schließlich begeisterten die beiden Concept Cars mit super dynamischem Design – und ließen für die neue Impreza-Generation auf viel Sportlichkeit hoffen. Als die Serienversion des neuen Impreza dann im März 2016 in New York ihre Premiere feierte, machte sich bei vielen Sportwagen-Freaks ein wenig Enttäuschung breit: Von den scharfen Formen der Studien war kaum noch etwas übrig geblieben. Die Schar der Enttäuschten dürfte ab 2017 der neue Subaru WRX STi einfangen – ganz sicher!

Mit drei Fahrer- und ebenso vielen Konstrukteursweltmeisterschaften hat sich Subaru mit seinem Impreza einen Platz auf dem Olymp des Rallyesports erfahren. Die mehr oder weniger zivilen Varianten der WRC-Version, der Impreza WRX und der Impreza WRX STi, schickten die Japaner bereits mit der ersten Impreza-Generation GC 1994 ins Rennen um die Käufergunst. 23 Jahre (!) und vier Impreza-Generationen später wird der neue WRX STi 2017 auf den Markt kommen.

Die neue Impreza-Generation

Zunächst ein Blick auf den neuen Subaru Impreza. Die 5. Impreza-Generation basiert auf der neuen globalen Subaru-Plattform und ist nun 40 mm länger als der Vorgänger. Dabei ist der Schwerpunkt um immerhin 5 mm nach unten gewandert, die Karosserie deutlich steifer geworden. Unter der Motorhaube des „Standard-Impreza“ arbeitet ein Update des 2-Liter-FB20-Boxermotors, der nun 152 PS leistet.

Stimmige WRX STi-Preview von X-Tomi Design

Wie der neue Subaru Impreza WRX STi von 2017 aussehen könnte, hat sich der ungarische Photoshopper X-Tomi überlegt. Und seine Interpretation des kommenden WRX STi lässt allen Subaru-Fans das Wasser im Munde zusammenlaufen. Sein Entwurf wirkt sehr stimmig und ist somit ein realistischer Vorgeschmack auf den brandneuen Allradsportler. In der klassischen Farbkombination blau-gold verfügt der WRX STi von X-Tomi über eine martialische Front mit großen Lufteinlässen, Seitenschweller im Design des aktuellen WRX, einen etwas bulligeren Heckstoßfänger und die obligatorische Theke auf dem Kofferraum.

Fest steht bislang, dass auch der kommende WRX nicht als Fünftürer, wie beim GR zwischen 2007 und 2o11, erhältlich sein wird. Das hatte man bei Subaru schon vor einiger Zeit ausgeschlossen. Nach Informationen des australischen Auto-Magazins „Motoring“ planen die Japaner, den 2-Liter-Boxermotor aus dem hierzulande nicht erhältlichen aktuellen WRX in überarbeiteter Form mit einem Elektromotor zu kombinieren. Auf diese Weise will Subaru den Spagat zwischen Energieeffizienz und maximaler Leistung schaffen. Die Gesamtleistung dieses Hybridsystems könnte dann bei 326 PS liegen. Wie die geheimen Quellen dem Magazin zudem verraten haben sollen, arbeitet man bei Subaru an einer kompletten Neuentwicklung des Allradsystens.

Auch der neue WRX STi wird auf der neuen „Subaru Global Platform“ stehen

Die um 70 bis 100 Prozent höhere Steifigkeit von Karosserie und Aufhängung der neuen “Subaru Global Platform” soll sowohl eine hohe Fahrdynamik als auch guten Komfort sicherstellen. Dank des neuen Rahmens und dem vermehrten Einsatz von im Heißpressverfahren geformtem hochfestem Stahl werden bei einem Unfall rund 40 Prozent mehr Energie als bei den aktuellen Modellen absorbiert. Die neue Plattform ist außerdem so ausgelegt, dass sie auch für Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und Elektroautos oder andere alternative Antriebsarten genutzt werden kann. Auch der neue Subaru Impreza WRX STi von 2017 wird auf dieser Plattform stehen.

Die besten Subaru WRX STi Videos

Bild: X-Tomi Design

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*