News Ticker

Japansport Heritage: Der Nissan Skyline H/T 2000GT-R von 1973

In unserer neuen Reihe „Japansport Heritage“ stellen wir kultige historische Sportwagen und Rennwagen aus Japan vor. Den Anfang macht der Nissan Skyline H/T 2000GT-R.

Im Winter 1972 wurden die ersten Skylines der vierten Generation ausgeliefert. Angeboten wurde der Skyline als viertürige Limousine, zweitüriges Hardtop-Coupé und Kombi/Lieferwagen. An Limousinen und Coupés mit Sechszylinder waren Radstand und Vorderwagen verlängert. Die Zierkante an den hinteren Kotflügeln war im Design stark betont, und die Sechszylinder-Version GC110 war der erste Skyline mit den typischen vier runden Heckleuchten.

Besonders spannend waren allerdings die GT-R-Versionen „KPGC110“. 1972 wurde der Nissan Skyline H/T 2000GT-R auf der Tokyo Motor Show vorgestellt – und zwar in Form einer Rennwagen-Studie.

Wenig später kam die Serienversion des Sportwagens mit dem 160 PS starken Zwei-Liter-Sechszylinder S20 auf den Markt. Der Nissan Skyline H/T 2000GT-R war das erste japanische Automobil mit Bremsscheiben vorne und hinten. Im Januar 1973 folgte das entsprechende Hardtop-Coupé.

Beide Versionen wurden im März 1973 – nach nur vier Monaten Produktionszeit – wegen verschärfter Abgasgesetze bereits wieder aus dem Programm genommen; bis dahin sollen lediglich 197 Stück entstanden sein. Deshalb ist der Nissan Skyline H/T 2000GT-R heute extrem selten. Gut erhaltene Exemplare werden mit 260.000 US-$ und mehr gehandelt.

Nissan 2000 GT-R KPGC110

[Bilder: Nissan]